Die Rheinisch Westfälische Technische Hochschule — ein Hort der Möglichkeiten

An der Rheinisch Westfälischen Technischen Hochschule sind mittlerweile über 35.000 Studenten eingeschrieben. Ihren starken Zulauf an jungen Menschen verdankt die RWTH nicht nur ihrem großen Einzugsgebiet, sondern auch ihrem guten Ruf, der durch Auszeichnungen seitens Politik und Wirtschaft gerechtfertigt wird.

tl_files/HP_Bilder/Reinraum291.jpg

Schon geografisch besitzt die RWTH Aachen ein enormes Einzugsgebiet. Außerdem ist zu bemerken, dass ihre nächsten Nachbarn, die Universitäten in Bonn und Köln sowie die im belgischen beziehungsweise niederländischen Eupen und Maastricht keine Studiengänge der klassischen ingenieurswissenschaftlichen Disziplinen wie Elektrotechnik oder Maschinenbau anbieten.

Besonders in diesen beiden, sowohl in den Bereichen Informatik und allgemein in den Naturwissenschaften belegt die RWTH regelmäßig die vorderen Plätze bei Befragungen von deutschen Personalchefs, an welchen Standorten qualifiziertes Personal ausgebildet wird.

Nicht nur fachlich bietet sich ein Studium in Aachen als Sprungbrett zu einer Karriere in Forschung oder Industrie an. So besteht an der RWTH unter anderem mit Seminaren und Vorträgen im Rahmen des „Career Center“ die Möglichkeit bereits während des Studiums, Schritte in Richtung eines erfolgreichen Berufseinstiegs zu gehen.

Die zahlreichen Lehrstühle und Institute bieten Studenten bereits vor dem Erreichen eines Abschlusses die Möglichkeit, einen Einblick in die Forschung zu erhalten und gleichzeitig durch kleine Tätigkeiten Geld zu verdienen.

Wurde in den vergangenen Jahren der RWTH Aachen bisweilen eine niedrige Qualität in der Lehre und der Betreuung der Studenten vorgeworfen, so wurde sie im Jahre 2012 von der „Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder zur Förderung von Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen“ für ihr Zukunftskonzept „RWTH 2020: Meeting Global Challenges“ ausgezeichnet, welches die Zielsetzung beinhaltet, so viele Studenten wie möglich zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen.

Durch diese Auszeichnung darf die RWTH Aachen sich zu den sogenannten „Eliteuniversitäten“ zählen.

tl_files/HP_Bilder/Hoersaal5.jpgWie an anderen Hochschulen werden an der RWTH Vorlesungen gehalten, um Inhalte eines Faches zu vermitteln, sowie Übungen angeboten um diese zu vertiefen. Auch haben die Studenten die Möglichkeit sich in verschiedenen, teilweise auf einen bestimmten Studiengang abgestimmten, Mentorenprogrammen  bei Aneignung effektiver Lern- und Arbeitstechniken unter die Arme greifen zu lassen.

Bedeutet für viele Abiturienten die Aufnahme eines Studiums der Schritt in ein selbstständiges Leben, was viele vor Herausforderungen stellt, welchen sie zuvor in ihrer Schulzeit bisher nicht begegnet waren, ist der Student an der RWTH Aachen doch nicht gänzlich auf sich allein gestellt. Unterstützung kann in den angesprochenen Mentorenprogrammen wie „Studierende unterrichten Studierende“ oder in den Sprechstunden der „allgemeinen Studienberatung“ sowie der Fachstudienberater, bei den Fachschaften oder beim allgemeinen Studierendenausschuss, dem „ AStA“ gefunden werden.

Ein Auslandssemester will sorgsam geplant und vorbereitet sein. Hierfür können Studenten, welche diesen Wunsch hegen, sich an das „International Office“ wenden und sich beraten lassen.

Absolventen der RWTH Aachen bietet es sich an, der Vereinigung „Alumni“ beizutreten, um somit auf ein internationales Netzwerk ehemaliger Studenten der RWTH und anderer Hochschulen zurückzugreifen und beispielsweise von Möglichkeiten zur Weiterbildung zu profitieren.

Wer genügend Ideen und Mut besitzt und statt der abhängigen Beschäftigung in einem Unternehmen den Weg in die Selbstständigkeit einschlägt, findet an der RWTH Aachen ebenfalls eine Anlaufstelle. Das „Aachen Entrepreneurship Gründerzentrum“ am „Lehrstuhl Wirtschaftswissenschaften für Ingenieure und Naturwissenschaftler“ berät und vermittelt bei zahlreichen Unternehmensgründungen durch ehemalige Studenten der RWTH.

Freilich stellt dieser kurze Text nur die Auflistung einiger weniger und bei weitem nicht aller Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung, welche die Rheinisch Westfälische Technische Hochschule Aachen jungen Menschen bietet, dar - getreu ihrem Wahlspruch:

„Zukunft denken“!

Zurück