"Quo vadis, Energiewirtschaft?"

Spätestens mit der von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) überhastet ausgerufenen Energiewende nach der Tsunamikatastrophe von Fukushima sind die Zeiten für die deutschen Energieversorger endgültig rau geworden.

War die Stromerzeugung und Durchleitung bis dato ein sicheres Geschäftsmodell, sind die Unsicherheiten seitdem erheblich gestiegen und alteingesessene Traditionskonzerne wie RWE oder EON geraten nicht zuletzt auch wirtschaftlich in Schieflage.

Wie sollen die Konzerne und die Gesellschaft auf die im wesentlich politisch induzierten Schwierigkeiten reagieren; auch vor dem Hintergrund, dass der deutsche Strompreis mittlerweile europa- und weltweit der Höchste ist?

Wir freuen uns mit Herrn Waffenbruder Sven Becker (Corps Paloiomarchia Halle; Träger der Klinggräff-Medaille) einen absoluten Experten auf diesem Gebiet als Referenten zu diesem Thema gewonnen zu haben und uns auf einen gewiss informativen Abend bei gepflegten Bieren.

Für Externe bitten wir um Anmeldung unter xx@abteutonia.de bzw. 0241 - 910 56 56.

Zurück