Was ist eine Burschenschaft?

Bei einer Burschenschaft handelt es sich um eine alte überlieferte Form von Studentenverbindungen mit politischem Selbstverständnis. Die Burschenschaften entwickelten sich zu Beginn des 19. Jahrhunderts nach den Befreiungskriegen gegen Napoleon als Studentenbewegung, welche für die Demokratisierung und Abschaffung der deutschen Kleinstaaterei einstand.  Burschenschaften finden sich heute an Hochschulorten in der Bundesrepublik Deutschland, der Republik Österreich und Chile.

Unser politisches Wirken zeigt sich im Engagement in hochschulpolitischen Gremien, der Förderung von Politikinteresse unserer Mitglieder und in der Gesellschaft, sowie der Mitarbeit unserer Mitglieder in verschiedenen Parteien.

Zurück